Weihnacht steht vor der Tür

Nun gut, eigentlich steht Weihnachten ja nicht so richtig vor der Tür, es fühlt sich ja an wie Frühling. So recht kann ich mich gar nicht mehr erinnern dass ich ein paar Tage vor Weihnachten noch Motorradtouren gefahren bin ohne dabei zu frieren. Dieses Jahr geht das recht problemlos.

Bei mir war dieses Jahr viel los. Haus und Hof hatten nach 25 Jahren so einige Beauty-Eingriffe nötig und allein dadurch wurde es ein Jahr mit hohen Rechnungen, wenig Zeit und eine gewissen Nervfaktor. Dafür sind wir bis auf Kleinigkeiten durch und es kommt tatsächlich gerade rechtzeitig eine besinnliche Stimmung im Hause D-Buddi auf 8-) Und bei Kollege Trracer ist es ja eh meist etwas knapper an Zeit da er ja noch so richtig arbeiten muss und sich nicht wie ich in Teilzeit auf die Frührente vorbereitet.

Cache-technisch war es eigentlich auch ganz spannend, das erste mal nach über 10 Jahren Geocaching kam so eine Art Sinnfrage auf und die Lust am Geocachen war etwas eingeschränkt, immer öfter kostete es Überwindung des inneren Schweinehundes mal wieder auf die Walz zu gehen was sich sogar zum ersten mal in meiner sonst doch sehr gleichmäßig verlaufenden Statistik zeigte.

Das war sicherlich auch durch den Podcast verschuldet. Denn der Boulevard erforderte es sich mit diesen ganzen ausgeflippten Dingen zu beschäftigen was bei mir irgendwann dazu führte dass ich die Notbremse ziehen musste da mir völlig die Lust am Cachen verging. Glücklicherweise habe ich ja einen ausgeglichenen Podcast-Partner der etwas mehr Gelassenheit an den Tag legt, so konnten wir einen Weg zurück finden. Mehr Lob gibt es jetzt aber nicht, steigt ihm sonst nur zu Kopf ;-)

Heute kann ich sagen der Break hat gut getan! Zwar firmieren wir immer noch unter gleichem Titel und sicherlich bleiben wir eher bei salopper Sprache, aber letztlich hat sich das Format doch so weit geändert das ich es tatsächlich weniger als Pause denn als Ende und Neuanfang sehe. Aber wichtig ist es aus Dingen zu lernen, so werde ich beim nächsten mal wenn ich merke es beginnt „komisch“ zu werden eher gegensteuern. Angefangen haben wir ja schon damit, uns schlicht mal gar kein Format mehr zu geben. Und so traurig es einerseits ist, so tröstend ist es doch auch zu sehen dass es nicht nur unserem Podcast so geht wie sich gerade dieses Jahr gezeigt hat. Der eine Podcast hat bestimmt nur aufgehört weil er sich seit Bremerhaven ausschließlich mit der von uns übergebenen Mandy beschäftigt ;-)

Wir haben jetzt, glaube ich, für uns einen ganz guten Weg gefunden. Wir denken einfach nur von Folge zu Folge und wollen einfach nur mehr Cacher-Like podcasten, also von draußen, möglichst noch beim Cachen und das hat ja auch schon begonnen. Gerade in der letzten Folge zeigte sich das ganz gut, Themen einfach entsorgt und mit Gast in ein schönes Cafe gegangen. Und selbst das kann sich jederzeit wieder wandeln. Gefühlt scheint das ein paar Hörer weniger zu interessieren aber damit können wir ganz gut leben und ist ja auch völlig ok so. Das vielleicht am Rande, manch eine erzählt peinlich berührt dass er den Podcast nicht hört und ich bin immer völlig irritiert warum ihm das peinlich ist! Mädels und Jungens, wir freuen uns sicherlich über Hörer, aber wir haben keine Komplexe wenn uns jemand nicht hören mag!!

Und durch das Fehlen jedes festen Formats oder gar von Regeln ist das auch kein wirklicher Rückblick oder gar ein Ausblick sondern nur diese paar (hoffentlich wenigstens ein wenig) besinnlichen Worte 8-)

Wer also auch weiterhin Lust hat dabei zu sein wenn zwei alte, ok aber immerhin ein alter, Männer vom Krieg cachen erzählen der ist uns herzlich willkommen! Am 29.12.2015 gibt es dazu ja sogar mal wieder eine Live-Folge. Zwar etwas früh, aber das ging leider nicht anders denn die Protagonisten wollen sich danach noch ein schönes gemeinsames Essen gönnen da es ja über Weihnachten immer so wenig gibt. Und zwar ohne Cache, ohne Mikrofon und ohne Punkt!

P.S.: und als Insider 8-) -> was ist eigentlich los, keine Pakete zu Weihnachten (außer einer Rolle Poilettentapier 8-)), wenig Postkarten, keine iTunes-Rezessionen mit 5 Sternen (mindestens!)?! So geht das nicht ;-)

P.S.S.: Hatte ich am 20.12. oder so geschrieben, jetzt (23.12.) muss ich korrigieren, ein Paket und eine Karte sind noch gekommen und mind. ein weiteres im Zulauf. Das reicht für dieses Jahr vollkommen! Also bleiben noch ein paar iTunes-Rezessionen mit Millionen von Sternen ;-)

Paket

2 Gedanken zu „Weihnacht steht vor der Tür

  1. Hallöchen und guten Morgen. :)

    Danke für das unterhaltsame Jahr und den Entschluss „Die schweigende Mehrheit“ doch nicht verstummen zu lassen. Die Live Sendungen fehlen mir zwar aber Konserve hören macht auch Spaß und darum geht es ja schließlich.
    Ich wünsche euch beiden und natürlich auch der Fangemeinde auf diesem Wege ein ruhiges Fest.
    Bis zum 29. .

    Viele Grüße
    Andreas aka INTERCEPTOR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud