Web-Statistik Know-How gesucht

Der Umstieg auf Podseed hat problemlos geklappt. Was mich nun wundert sind die doch eher moderaten Zugriffszahlen im Verhältnis zu dem was ich selber ausgewertet hatte. Nun kann es aber gut sein das ich einfach was falsch gemacht habe, mein Know-How ist da eher dünn 8-)

Wenn ich mir die Statistik, hier Januar, von All-inkl (unser Provider) anschaue ->
Stats-All-Inkl

sieht das für mich aus als hätte allein Folge 62 über 4000 Zugriffe im Januar gehabt?! Podseed wirft mir nun bei Folge 63 rund 700 Zugriffe nach 2 Wochen aus was schon ein heftiger Unterschied ist! Gibt es vielleicht einen Hörer/Leser der das erläutern kann?

Letztlich ist es mir recht egal ob nun 700 oder 7000 den Podcast hören, den werden wir deshalb nicht verändern, aber interessieren würde es mich halt schon den Statistiker bleibt Statistiker ;-)

7 Gedanken zu „Web-Statistik Know-How gesucht

  1. Hi Jörg,

    um eine grobe Zahl zu bekommen, kannst du auch einfach die Zahl der heruntergeladenen kBs durch die Länge des Podcasts teilen. Die Folge 62 hat 107098 kB und hat nach deiner Auflistung 67469791 kB Traffic verursacht. Das macht 629 komplette Downloads.

    viele Grüße
    Stefan

    • Wirklich was umsetzen muss ich ja nicht mehr, das geht ja bei Podseed zum Glück automatisch, mir geht es einfach darum meinen Fehler zu finden um zu lernen. Aber grundsätzlich auch ein guter Ansatz!! Kann ja sein das wir irgendwann wieder von Podseed verschwinden und das dann selber machen müssen, also DANKE für die Idee 8-)

  2. Genau erklären kann ich das nicht, aber etwas vermuten. Möglicherweise ist es das gleiche Phänomen wie bei Besucherzahlen. Dort wird ja nach Visits per klick und unique Visitor unterschieden. Vielleicht hat Deine bisherige Statistik Software jede Wiederaufnahme des Downloads nach Verbindungsabriss als neuen Download gewertet und Podseed wertet jeden unique Visitor (geht ja über cookies z.B.) nur je einen Download zu bis er vollständig geladen ist.
    Aber genau weiß ich das nicht. Vielleicht mal eine Probedatei verlinken auf einer Seite mit Anmeldung die nur Du downloaden kannst und den Download immer wieder abbrechen. Dann müsste man das ja sehen können

    • Die verwendete Software ist „made by D-Buddi“, ist doch klar das die etwas zu hoch greift ;-) Im Ernst, ich hatte schon einiges abgefangen aber wohl eben nicht alles, Abas Hinweise sind da sehr hilfreich, die erklären mir schon so einiges. Werde daheim mal in Ruhe schauen was ich noch hätte einbauen müssen.

  3. hallo joerg,

    die statistik deines providers scheint webalyzer/awstats zu sein. dazu muss man wissen, dass das tool auf basis der logfiles analysiert. es schaut also nachtraeglich die logfiles des webservers durch. jeder eintrag, der in den logfiles auftaucht, wird verarbeitet. auf basis eines regelwerks, das standardmaessig recht schmal ist, werden ggf. ein paar zugriffe gefiltert. dazu gehoeren beispielsweise bots.

    die zahlen in awstats koennen schnell verfaelscht sein. wenn du dir anschaust, wie bspw. ein mobiles geraet mit einem player die daten „holt“ siehst du in den logfiles, dass ein audiofile nicht „am stueck“ geladen wird, also nicht nur einen zugriff in den logfiles generiert – sondern n zugriffe. es wird immer „haeppchenweise“ abgeholt. und jedes mal, wenn wieder so ein haeppchen geladen wird, wird ein eintrag in das logfile erzeugt – und im zweifel damit der zaehler in den awstats um einen geplusst ;)
    zudem sind die begrifflichkeiten zu beachten: „anfragen“, wie es ueber der spalte steht, sind tatsaechlich anfragen. heisst nicht, dass das file auch geladen wurde. wenn ein podplayer z.b. eine „head“-anfrage auf die datei macht, wird dabei nix weiter geladen, der player schaut „nur“, ob es die datei gibt (und wie gross sie ist etc.). aber laedt nicht. erzeugt dennoch eine anfrage. das gleiche kann durch crawler und bots (und damit meine ich auch sinnvolle) erfolgen.
    also: anfragen sind nicht zugriffe.

    bei podcasts ist das ermitteln der echten hoerer etwas aufwaendig. letztlich willst du ja auch eigentlich weder anfragen noch zugriffe wissen. sondern du willst wissen: wie viele leute haben das ding gehoert – im zweifel sogar: bis zum ende. ;)
    das wird dir eine statistik erstmal nicht out-of-the-box liefern. mit ein paar workarounds und um zweifel auch mehreren unterschiedlichen analyse-diensten wirst du aber vermutlich der wahren zahl schon naeher kommen. und im zweifel nochmal das bauchgefuehl dazunehmen.

    viele gruesse
    aba

    • Ahhhh, VIELEN Dank. Dann wird mir zumindest mal klarer woher die Diskrepanz kommt. Ich hatte nicht den Webalyzer genutzt sondern mir selber was programmiert wo ich z.B. mehrere Downloads hintereinander von einer IP aussortiert habe aber wahrscheinlich einige andere Dinge nicht beachtet habe! Deine Aussage hilft mir dabei schon weiter. Eine richtige Zahl zu haben wäre schön, aber hier ging es mir mehr darum zu begreifen wo mein Fehler liegt und das kann ich mir aus deinem Kommentar schon einigermaßen zusammen reimen!

      Mir kamen die Zahlen vorher schon immer etwas SEHR hoch vor, da bin ich jetzt mit Podseed ganz glücklich, die scheinen das dann ja recht realistisch auszuwerten und die Genauigkeit reicht mir vollkommen 8-) Danke dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud