warum salopp?

Viele freuen sich, wenige ärgern sich. Worüber? Über unsere Art und Weise mit den Dingen im Podcast umzugehen. Nehmen wir das Beispiel:

GC6740T – Geocaching im Kino: Alpenüberquerung und mehr

1. Wie?

Podcast 1: Das Event wird vielleicht doch nicht stattfinden da zu wenig Anmeldungen vorliegen.

Podcast 2: Schade, schade, schade, das Event wird wohl leider nicht statt finden weil wahrscheinlich nicht genug Cacher Zeit haben. Hoffentlich wird es einen baldigen Ersatz geben denn sonst müssten wir ja auch diesen fantastischen Film verzichten.

Wir: Tja, klappt wohl nicht so dolle und der Andrang hält sich in überschaubaren Grenzen. Warum das umbenannt wurde? Da will sich doch wohl nicht jemand von schlecht besuchten Events abgrenzen? 8-)

Eigentlich berichten alle vom selben Ereignis, der erste sehr journalistisch, der zweite sehr optimistisch und wir halt auf unsere ganz eigene Art ;-)

2. Warum?

weil ich beim ersten einschlafe, beim zweiten vor lauter Gutmenschlichkeit langweile und wir weil ich das als beste Show sehe. Damit behaupte ich gar nicht das wir am Besten sind sondern einfach nur nach unserem Geschmack die Besten sind. Und über Geschmack lässt sich nicht streiten da jeder einen anderen hat und der halt individuell ist.

3. Effekt?

eigentlich überall der gleiche Effekt, auch wenn der eine oder andere das nicht glauben möchte. Denn das Event wird bei allen angeklickt da man sich dafür interessiert um was es da geht. Werbung also auf jeden Fall.

4. Reaktion?

beim ersten wird die Info hingenommen, beim zweiten bejubelt und bei uns lachen die meisten.

5. Was ist bei uns anders?

bei uns finden sich dann 1-2% Cacher die sich daran reiben, aus den verschiedensten Gründen. Sei es einer der Akteure selber der es vor noch gar nicht allzu langer Zeit völlig in Ordnung fand alles und jeden zu bepöbeln, sei es der Gutmensch der wohl am seltensten ist, sei es der Neider der einfach auch gerne mal mehr Zuhörer hätte 8-)

6. Ist das schlimm?

7. Was wird sich ändern?

nichts

8. Warum schreibe ich das?

einfach um immer mal wieder klar zu stellen was wir hier machen, nämlich eine monatliche Show über das Thema Geocaching. Und wenn ich eben sehe das so ein Event bei dem jemand versucht Geld mit Geocachern zu verdienen so gar nicht funktioniert und ich das aus schon mal genannten Gründen gut so finde dann mach ich auch davon eine Showeinlage. Nicht mehr, nicht weniger… Und wenn einer der „Betroffenen“ gerade wieder etwas gereizt um sich keilt, zeigt es eigentlich nur dass er kein Geschäftsmann ist, sonst wäre ihm klar dass jede Nennung Werbung ist.

Es ist nun mal so, wer den Kopf auch nur 1 cm aus der Menge streckt muss einstecken und warum sollten wir dann nicht auch austeilen? Solange sich das alles in Grenzen hält ist doch alles gut 8-)

Meiner Meinung nach gibt es für jeden Hörer einen passenden Podcast und ich bin über jeden froh den es gibt, der bleibt oder dazu kommt. Denn mehr Auswahl ist nur gut für die Szene. Natürlich haben wir gut reden, wir sehen uns nicht als Konkurrenz, Mitbewerber oder sonst irgendeinen ähnlichen Begriff da wir weder Geld verdienen wollen, Werbung schalten oder allzu viel betteln (außer um iTunes-Rezessionen, Pakete zu Weihnachten und Postkarten ganzjährig, apropo…). Daher kann ich den geneigten „Reibern“ nur raten einfach nicht mehr bei uns zuzuhören oder zu lesen. Ihr ärgert euch doch nur und könnt nix dagegen machen 8-) Und falls ihr doch zuhört oder lest, selber Schuld.

Kurz und gut, immer mal wieder sei eingestreut:

1. In der Show ist auch vieles Show
2. raus, Cachen!

P.S.: Bevor ihr aber was in euch reinfresst haut lieber auf uns oder dem Podcast rum, alles andere ist ungesund ;-)

6 Gedanken zu „warum salopp?

  1. Guter Beitrag zum Thema „Standortbestimmung“ bzw. „Marktpositionierung“.

    Jeder Podcast hat seine Hörer. Mache Hörer, so wie ich, mögen die Abwechslung der Sicht auf die Dinge und hören sogar verschiedene. Es ist doch klasse, dass es mehrere Kanäle zur Auswahl gibt. Ich könnte mir gar nicht vorstellen nur DFF1 oder DFF2 zu sehen…

    Ich sehe gern Tagesschau oder Dokumentationen oder auch mal DSDS, höre ffn, NDR2 oder mal N-Joy und nehme mir im Zug auch mal eine liegengelassene Bildzeitung oder einen Spiegel. So ist es bei mir auch mit den Podcast hören….

    Alles gut so wie es ist.

  2. The Show must go on ;)

    Weiter so, ich höre euch unheimlich gerne! Gerade weil es Show ist und die Darbietung wunderbar provokant ist.

  3. Wie, was jetzt….. alles nur Show in eurem Podcast!? Echt jetzt?
    Kann ja wohl nicht sein. Vor kurzem noch angekündigt, das ihr Eure Technik aufgerüstet habt, dann das betteln nach Postkarten und iTunes Rezessionen und und und.
    Und jetzt sagst du das alles (naja fast alles) Show ist.
    Irgendwie falle ich grade vom Glauben ab.

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud