Tschüssi Dosenfischer-Podcast

Irgendwann 2007 habe ich schon mal einen Podcast gemacht, 3 Folgen gab es. Allein durch die Gegend wandernd nahm ich die Eindrücke zu Caches auf. Dann kam der Podcast „Dosensuche“ und ich hörte gleich wieder auf, den fand ich einfach besser. Leider machte er nur 2 Folgen und verschwand dann ohne das je klar wurde warum eigentlich. Also kam wieder die Überlegung selber was zu machen aber dann kam ein neuer Podcast, die Dosenfischer und die konnten das so richtig viel besser.

Schon nach der ersten Folge war mir klar das ich den Podcast sehr gut finde! Ich hatte dann sogar das Glück die beiden Podcaster sehr früh kennen lernen zu dürfen und das auch noch bei einem wirklich großartigen Cache, dem Ostoroschno. Der Plan war sich um 20.00 Uhr zu treffen und der Gedanke das ich dann wohl gegen Mitternacht wieder daheim sein würde. Nun gut, es wurde 05.00 Uhr bis ich wieder daheim war. Kann man auch im Log nachlesen. Nachhören kann man es auch in Folge 8.

Dann gab es ein erstes Event auf dem Schluzenhof und ich erinnere mich gerne daran zurück, eins dieser gemütlichen kleinen Events die viel Spaß gemacht haben, auch davon kann man noch was hören in Folge 20. Das war auch in etwas die Zeit der ersten Songs vom Sandmann auf dem Sofa und ich fand die echt klasse. Für mich waren das immer noch die besten Stücke, der Sandmann allein zu Haus am singen.

So war ich Stammhörer und als wir wie schon öfters unseren Frühlingsurlaub auf dem Campingplatz nahe Schwerin verbrachten wurde ich sogar als Gast eingeladen. Im alten Küchenstudio stellte sich dann heraus das ein gewisser Herr Aba keine Zeit hatte und ich ihn vertreten sollte, hat viel Spaß gemacht die Folge 32 mit gestalten zu dürfen. Heike bekam da ihren Namen vom Sandmann verpasst, „die unsichtbare Heike“, ein Wort hat sie glaube ich im gesamten Podcast gesprochen 8-)

So habe ich lange Folge um Folge gehört, sowohl a, b als auch c und wurde immer gut unterhalten! Auch Events und eine Cachetour haben wir ab und an zusammen erlebt. In Bremen habe ich stundenlang hinter den Kulissen gefilmt damit die beiden eine nicht öffentliche Erinnerung haben. Auch in Bremen durfte ich Gast auf der Treue sein. Es war eine tolle Zeit und so etwas verbindet natürlich.

Irgendwann änderten sich Podcast und Musik etwas, unsere Urlaubsorte verlagerten sich und der Kontakt wurde weniger. Das ist er wohl, der Lauf der Dinge. Aber wirklich aus den Augen verloren hat man sich eigentlich nie, so durften wir den Sandmann ja auch mal bei uns begrüssen in Folge 11 und das ist auch schon wieder über 2 Jahre her.

Lange Rede kurzer Sinn, auch wenn ich die letzten Jahre kein aktiver Hörer mehr war haben mir die beiden Plauderer viele Jahre umfangreichen und schönen Hörgenuss beschert und dafür möchte ich auf diesem Weg mal VIELEN DANK sagen. Denn die beiden haben viele Jahre den einzigen (für mich teilweise sogar den einzig hörbaren) Podcast über Geocaching produziert und das in wirklich sehr guter und unterhaltsamer Qualität!

Vielleicht ist es ja einfach Zeit mal etwas anderes zu machen, viel Glück und Erfolg bei allem was in Planung ist und ihr hinterlasst schon ein großes Loch in der Geocaching-Podcast-Szene…

Ein Gedanke zu „Tschüssi Dosenfischer-Podcast

  1. Ja, die Dosenfischer standen bei mir auch ganz oben auf der Liste, gleich neben den Doppel-O-Agenten und moenks Cachetalk. Gesehen habe ich sie leider nie live, denn keines ihrer Konzerte führte nach Berlin, obwohl da Sandmann ja sogar ein wenig seine Wurzeln hatte. Aber indirekt war ich mit Ihnen zusammen, denn bei der großen Deutschlandfunk-Geocaching-Tour waren sie im Studio und ich im Suchteam :-) Lustig fand ich noch die Anekdote um den Brummitreff, da waren die beiden nicht Berliner genug, um den Hintergrund richtig zu verstehen. Und waren es nicht auch die Dosenfischer, die recht innovative Ideen ausprobierten wie den den ersten(?) Geocaching-Livepodcast mit Chat http://www.dosenfischer.de/heute-live-podcast .
    Ich wünsche den Beiden jedenfalls viel Erfolg und hoffentlich klappt es bei mir terminlich mit dem Abschiedsevent. Schönen Gruß von Berlin nach Schwerin, Mic@

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud