GC61NZG – postalis – Letterbox zwischen Seevetal und Jesteburg

Manchmal kommt länger nix, manchmal überlaufen einen die richtig guten Caches. Im Moment habe ich echtes Glück, nach dem tollen Märchenweg heute eine ebenfalls sehr, sehr schöne Letterbox, postalis nennt sie sich.

An sich finde ich Letterboxen immer etwas heikel da man nie recht weiß was einen erwartet. Da gibt es genug die einfach nur bessere Tradis sind oder andere die eher Multis sind, beides durch einen Stempel am Ende zur Letterbox gemacht. Aber ein kleiner Teil ist für mich dann so richtig Letterbox, nämlich so etwas wie diese hier. GPS wird nur dafür benötigt den Parkplatz zu finden und am Ende den Final, ansonsten geht alles mit einer Beschreibung und was für einer wirklich liebevoll gemachten!

20160927-letterbox

Da gehört noch ein Blatt zu, die PDF kann man sich aber problemlos über das Listing downloaden. Ich habe diese Seite mal zur Anschauung gewählt weil man da schon sieht wie toll die Umsetzung gelungen ist 8-) Die Strecke ist nicht sehr lang, die Aufgaben eher leicht, aber allein durch diesen Zettel wird man schon so richtig in die Geschichte aufgesogen. Fürs Auto ist ein Parkplatz angegeben und den sollte man auch wählen denn die Wege sind für zu Fuß oder Fahrrad gedacht. Ok, Roller funktionierte auch ganz gut ;-) Spätestens der Weg zum Final ist aber endgültig für motorisierte Fahrzeuge untersagt und es ist auch davon abzuraten dies zu ignorieren! Der Final ist dann ebenfalls sehr gepflegt und strotzt zumindest zur Zeit von Coins und Trackables!

Wer also eine kleine, aber sehr feine, Letterbox mag der ist hier auf jeden Fall richtig!

Cache-Runde – x. Auf der Lüneburger Heide

Vor dem Podcast noch mal kurz Cachen, das war der Plan. Und da klar war dass es ein sehr, sehr warmer Tag würde bin ich dann auch gleich morgens in der Früh los und war gegen 08.00 Uhr am Parkplatz. Dieser kostet übrigens Gebühr, keine Ahnung wie viel, mit dem Motorrad findet man immer ein kostenloses Plätzchen, so musste ich nix zahlen. Es ist aber sowohl ein kostenpflichtiger als auch ein kostenloser Parkplatz als Waypunkt angegeben, somit kein Problem.

Die Runde nennt sich „x. Auf der Lüneburger Heide“, wobei x die Nummerierung ist. Sie führt einen durch die Lüneburger Heide und präsentiert 21 Tradis am Wegesrand, nicht mehr und nicht weniger.

20160826 Übersicht

Insgesamt sind es so rund 8 Kilometer.

20160826 Track

Mir persönlich gefiel sie insgesamt recht gut denn die Caches lagen 250-500 Meter auseinander und da kommt man dann wenigstens auch etwas ins laufen. Dazu waren sie bis auf zwei super einfach und damit auch schonend für die Natur.

20160826 Versteckbeispiel

Die beiden Ausnahmen leider nicht und durch doch etwas sinnlose Hints erkennt man bei diesen beiden auch bereits deutlich das Problem, unschöne Suchspuren. Das ist wirklich schade denn die Runde ist ansonsten wirklich schön und macht viel Freude.

20160826 Landschaft20160826 Baum

Bedenken sollte man in der Heide das es hier etwas knapp mit Schatten ist, an heißen Tagen kann das wirklich merkbar anstrengend werden. Dazu ist es ein Renterparadies und ich kann nur einen frühen Start empfehlen. So hatte ich tatsächlich bis 10.00 Uhr keine Menschen Seele gesehen und konnte die Landschaft in vollen Zügen genießen und in der Ruhe ist sie wirklich wunderschön!

20160826 Pause

Fazit

Wem es im Haupt um das Wandern geht der ist hier Richtig! Die Dosen sind für Cacher denen es ums Suchen geht mit Sicherheit zu langweilig, es ist eigentlich fast immer das gleiche Versteck. Ich habe die zwei mit den heftigen Suchspuren nur eines kurzen Blickes gewürdigt und mich dann nicht weiter an der Zerstörung der Natur beteiligt, auf die zwei kommt es dann auch nicht an ;-) Die Gegend ist auf jeden Fall sehr, sehr schön. Und falls ihr die macht, am besten sehr früh am Morgen dann hat man alles etwas mehr für sich allein.