Rührseligkeit zum Jahresende 8-)

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, da schaue ich auch immer gerne mal was war und überlege was kommt und meist entwickelt sich letzteres dann eh völlig anders als erwartet, sehe ich gerade am vergangenen Jahr.

Jetzt habe ich seit langem mal wieder in die Statistik geschaut und war schon etwas erstaunt. Weniger die Funde als die Zahl der Cache-Tage ist ein Fingerzeig dass ich mal wieder etwas auf ausreichend Freizeit achten muss um wieder mehr raus ins Grüne zu kommen. Denn eigentlich cache ich immer noch sehr gerne. Die Fund-Zahl zeigt eigentlich nur dass wir schon eine Weile eher in Richtung Wandercaches tendieren was die Fundzahl natürlich senkt. Klar, ist natürlich stöhnen auf hohem Niveau, da gibt es weit wichtigere Probleme auf der Welt!

Aber wenn ich schon mal wieder so eine Statistik generiere dann will ich euch die auch nicht vorenthalten, ich kenne doch die Liebe der Cacher zu Zahlen 8-) Leider zerlegt der Code hier jede WordPress-Seite, daher muss ich die verlinken -> ZAHLENPORNO

20161130-ausschnitt

3 Gedanken zu „Rührseligkeit zum Jahresende 8-)

  1. Wieso ist Rügen eigentlich noch weiß auf der Landkreiskarte? Hat es Dir so schlecht gefallen, dass Du die Dosen vor Ort nicht online geloggt hast? ;-)

  2. Auch wir tendieren mittlerweile mehr in Richtung Wandercaches. Oder nehmen uns einfach einen Wanderweg vor auf dem wir dann alle Tradis die direkt am Weg liegen einsammeln. Von daher ist unsere „Fundzahl“ in diesem Jahr auch deutlich rückläufig. Aber ist nicht schlimm, wir machen halt nur noch, was uns wirklich Spaß macht!

    Beste Grüße aus Limburg,

    Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud