Reviewer-Log, Antwort vom Headquarter

Die Antwort von Groundspeak zu dem etwas eigenwilligen Log von James Bond ist da:

Hallo Jörg,

Vielen Dank für Deine Nachricht. Der von Dir angegebene Hilfe-Center-Artikel über Throw Downs ist aktuell und gibt unsere Empfehlung zu diesem Thema wieder.

Mit freundlichen Grüßen,

Annika

Also ist man immerhin auch dort der Meinung das der Tipp nicht so wirklich richtig ist. Ich gestehe ich hatte darauf gehofft das man dafür sorgt das dieses Log mal überarbeitet wird, aber leider war ich da wohl zu blauäugig 8-/ Vielleicht passiert es ja in den nächsten Tagen, man soll die Hoffnung ja nie aufgeben ;-)

5 Gedanken zu „Reviewer-Log, Antwort vom Headquarter

  1. Der Log wurde am 28.01. editiert. Die kritische Passage ist ersatzlos entfernt worden. Hat also wohl doch was gebracht, Deine Anfrage ;-).

    Viele Grüße
    Gerald

  2. Naja, auch wenn man sicherlich eine Klarstellung möchte – sollten wir auch die Kirche im Dorf lassen.

    Auch wir würden in einem solchen Fall den „Schutz“ von unserem Chef haben…
    Einen Chef der neben einer internen Aufarbeitung nach extern zu dem Betroffenen steht und die Stimmung etwas beruhigt…

    Vermutlich wird das noch intern besprochen und der Kommentar wird angepasst – oder es wird irgendwann „das vollste Vertrauen“ ausgesprochen.

    Insgesamt denke ich – ein Fehlschuß, aber dennoch verdient jeder eine zweite Chance.

  3. Moin,
    tja, das dürfte dir ja gar nicht gefallen.
    Du hattest mal in einem Podcasts deutlich gemacht, dass an deinem Cache niemand was zu tun hat – kein Logbuch nachlegen und schon gar keine neue Dose legen.
    Tja, …und jetzt haben sie die offizielle Genehmigung von Groundspeak.
    …denn dass sie das nur in Absprache mit dir als Owner tun sollten, dass werden die, denen der Punkt so wichtig ist, „zufällig“ überlesen haben.

    Nun denn, hoffen wir, dass wir keine „Dosenwolken“ bekommen.

    Gruß
    schsch13

    • Das neue Dose legen lehnen die ja auch ab, nur das Logbuch erneuern nicht, also sozusagen zur Hälfte meine Ansicht 8-) Vielleicht wirken sie ja intern auch noch auf den Reviewer ein das er solchen Schmarrn nicht mehr unter Reviewer-Account postet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud