Neuer Tag – neue Groundspeak-Änderungen 8-)

Was ist da nur los? Scheinbar gehen Groundspeak die Souvenirs aus und statt dessen verschlimmbessern sie mal wieder an ihrer Seite rum.

Premium Member können nun ganz einfach Listen bauen und teilen. Mit My Lists kann nun nach Name, Nummer, List Status und letzter Änderung sortiert werden. Auch Benachrichtigungen könne aus und an geschaltet werden. Dazu können die Listen auf Privat, Öffentlich oder Teilbar gestellt werden. Ist aber alles noch Beta.

Ok, das nächste Feature das mich nicht die Bohne weiter bringt oder interessiert, aber ich wollte es mir dann wenigstens mal anschauen. Könnte für Einsteiger ohne GSAK o.ä. ja durchaus spannend sein.

Dazu bin ich auf die „Lists“ gegangen. Und siehe da, ein Button oben mit dem ich auf die neue Seite gehen kann. Also schwups, angewählt und das neue Design wird geladen. Mit erstaunlich langer Ladezeit wenn man bedenkt das bei mir dann dort exakt nichts erscheint. Also mal eine Liste anlegen. Ach hups, das geht hier gar nicht, dafür muss man erst auf die alte Seite zurück. Also einfach die vorhandene Ignore-Liste nehmen. Ach hups, die ist noch nicht im neuen Design…

Ok, warten wir mal ab bis dieses Feature aus der Beta in die funktionelle Phase geht und schauen dann noch mal. Das kann allerdings wahrscheinlich noch eine lange Zeit dauern, die „neue“ Suche funktioniert ja auch bis heute nicht so wirklich 8-) Gott was bin ich immer wieder froh das Groundspeak keine ernsten Neuerungen versucht!

Vielleicht doch lieber wieder Souvenirs?

20161025-art-1219118_640

 

3 Gedanken zu „Neuer Tag – neue Groundspeak-Änderungen 8-)

  1. Das neue Design ist deutlich aufgeräumter, was durchaus von Vorteil sein kann. Neue ist wohl nur die Sortierbarkeit (einfach auf die Spaltenköpfe klicken, lieber Himberger ;-) ). Weggefallen ist zu gunsten der Übersichtlichkeit der Beschreibungstext zur jeweiligen Liste. Den sieht man dann nur noch, wenn man die Liste einzeln aufruft. Nach dem Anklicken einer Liste erscheint übrigens die selbe Seite wie bei der alten Listenübersicht (da dann natürlich ohne Sortierbarkeit, haben sie ja auch nicht geändert).
    Gut finde ich neben der besseren Übersichtlichkeit, dass man einige Einstellungen direkt in dieser Übersicht machen kann (Benachrichtigungen und Listenstatus; früher musste man dazu umständlich erst die Liste aufrufen und dann auf Edit gehen).
    Da ich öfter mal Listen nutze, finde ich die neue Übersichtlichkeit nicht schlecht. Wirklich gebraucht habe ich sie aber auch nicht.

  2. Öhm, der einzige Unterschied den ich da feststelle ist die Optik. Die Funktionen konnte man schon vorher so benutzen. Das Sortieren nach was-weiß-ich hab ich jetzt nicht entdecken können (geht vielleicht nur mit neuen Listen), wäre aber die einzige Erneuerung die halbwegs brauchbar ist. Bisher wurde nur nach Eintragsdatum sortiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud