Neue Zahlen, dieses mal von Groundspeak

Die Zahlenspiele geben zur Zeit einfach keine Ruhe ;-) Jetzt hat Groundspeak mal Zahlen für 2016 vermeldet:

2.982.645 Geocaches wurden geloggt
526.929 Geocachen wurden neu gelegt
127.951 Geocacher attended ein Event
61.249 Geocachers attended ein CITO
823.304 Souvenirs wurden vergeben

Die Zahlen finde ich, vorsichtig formuliert, etwas überraschend. So sollen 1/6 des Geocache-Bestandes in 2016 gelegt wurden obwohl es ein Jahr war in dem man nichts von neuen Powertrails gehört hat und eigentlich von überall her nur die Meinung hörte es sei zumindest weniger geworden?! Wie ich ja schon zu den eigenen Zahlen sagte, vielleicht habe ich ja was falsch ausgewertet… Aber so schwierig ist die Auswertung nun auch nicht und die Zahlen stammen letztlich aus der API von Groundspeak. Vielleicht sind aber auch viele Caches wieder dicht gemacht worden, letztlich habe ich ja nur Bestand und Wachstum betrachtet. Oder es sind die ersten Gegenmaßnahmen gegen den Cache-Schwund ;-)

Aber ok, schauen wir uns die Groundspeak-Zahlen mal an. Die geloggten Geocaches entsprechen in etwa dem Bestand an aktivierten Caches, das dürfte also „normal“ sein. Bis auf einige wenige dürfte wohl jeder Cache mal einen Besuch bekommen haben.

Die neu gelegten Geocaches, die Zahl halte ich zumindest mal für „etwas“ hoch, aber ich kann natürlich nicht das Gegenteil beweisen.

Dann kommen wieder so Zahlen wo ich mir nicht sicher bin ob die so gemeint sind, die Event und CITO-Besucher. Haben also wirklich 127.951 verschiedene Cacher ein Event besucht, wie die Aussage impliziert oder waren es 127.951 Attends, was etwas völlig anderes wäre?!

Die hohe Anzahl der Souvenirs, nun ja, die werden ja mit der Gießkanne verteilt, ob man sie nun haben möchte oder nicht und gefühlt gab es ja fast jeden Tag ein neues.

Klar, letztlich sind die Zahlen eh unwichtig, entscheidend ist am Final 8-) Und so sollten wir die Zahlen vielleicht einfach positiv sehen und mit Optimismus ins neue Jahr starten! Hier werden wir die Zahlen jetzt erst mal ein wenig ruhen lassen und irgendwann mal wieder schauen.

6 Gedanken zu „Neue Zahlen, dieses mal von Groundspeak

  1. Das Verhältnis Event Cito ist global schwierig einzuschätzen. Was ja für den Großraum Nürnberg so aussieht kann ja in Calgary oder sonst wo ganz anders aussehen. So nach dem Motto: Wir gehen nie auf Events sondern nur auf Citos.
    Interessant sind da mehr die neuen Caches. Das dürfte sich doch wohl eher um einen Auswertungsfehler handeln. Könnte mir vorstellen das es sich eher um neu eingegebene Koordinaten handelt, inklusive Änderungen, Parkmöglichkeiten etc..

  2. Bei den GS Zahlen wäre ich immer sehr vorsichtig. GS gibt auch die Zahl der Cacher ziemlich großzügig an. Die Wirklichkeit sieht dann bei den aktiven Cachern und vor allem bei den zahlenden Cachern deutlich anders aus. Hier gab es auch schon in der Vergangenheit ein/zweimal eine gute Statistik.

    CachingFoX

  3. Was mir an den Zahlen von GS komisch vorkommt:

    127.951 Geocacher haben an einem Event teilgenommen und 61.249 an einem Cito? Ich halte die Teilnehmerzahl der Citos doch für ziemlich hoch. Die Anzahl der Events im Vergleich zur Cito Anzahl hier in der erweiterten Homezone zum Vergleich würde ich eher auf ein Verhältnis von 5:1 schätzen. Denn auch die Citos sind ja nicht alle überrannt….

      • Ich finde schon eine Quote von 10:1 ziemlich großzügig. Ich würde für den Metropolregion Nürnberg eher was in die Richtung 100:1 schätzen.

        • Meiner Meinung nach kann man das Cacheverhalten in Deutschland nur bedingt auf andere Länder übertragen.

          Außerdem gab es 2016 zwei Mal eine CITO-Souvenir-Woche, nicht nur ein Wochenende wie in den Jahren zuvor, und das dürfte die Zahl der CITOs und nachtürlich auch die Zahl der Teilnehmer signifikant nach oben getrieben haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud