Mega Bremerhaven – ein Resümee

Nun ist es also schon wieder vorbei, das wahrscheinlich einzige Mega das ich dieses Jahr besucht habe / besuchen werde, das Event am Meer. Warum? Ganz einfach, die anderen liegen entweder zeitlich unpassend oder von mir aus gesehen am Hintern der Welt oder sogar noch kurz dahinter. Obwohl da noch 1-2 dabei waren die ich durchaus interessant fand, jedes davon hätte uns rund 1000 Euro für das WE gekostet oder unzählige Stunden Fahrt, dafür sind die dann auch wieder nicht interessant genug. So werde ich vorerst nur noch die Städtemeisterschaft in Lüneburg besuchen da wird dort unseren monatlichen Podcast aufnehmen wollen.

Freitags war Anreisetag und der abendliche Start mit dem „Moin, Moin – Event“. Hier hatte ich ein gutes Stück Fußweg zu bewältigen da mein Hotel auf dem Gelände des Haupt-Events war, aber ich wollte doch mal vorbei schauen. Und trotz des gruseligen Wetters hat es mir schon hier gut gefallen. Kein Kinkerlitzen-Kram drum herum, ein Strand, genug Platz zum unterkommen, Essen / Trinken ausreichend und in guter Qualität zu fairen Preisen, passt. Und da noch nicht ganz so voll das Event konnte ich hier auch gleich mal umfangreich mit anwesenden Reviewern über den vor kurzem erschienenen Artikel diskutieren, schon das war sehr spannend. Irgendwann sammelte sich der Rest der anwesenden Cacher im Zelt und das Event klang gemütlich aus. Trotz erneuten Rückwegs durch unangenehmes Wetter war es aber ein wirklich sehr schöner Abend. Kurz und gut, Einstiegs-Event gelungen.

Samstag dann das Haupt-Event. Im Hotel gab es schon um 07.00 Uhr Frühstück und als älterer Herr braucht man ja nicht mehr so viel Schlaf, so nahm ich das pünktlich ein. Das Event begann erst um 10.00 Uhr, aber ich begab mich um 08.00 Uhr auf den Platz, suchte mir eine gemütliche Bank im Hintergrund und ließ das bunte Treiben des Aufbaus auf mich wirken. Das war erstaunlich spannend entspannend und brachte gleich mal den ersten Content für eine Podcast-Folge.

Um 10.00 Uhr war es dann auch gleich gut gefüllt. Und genau das fand ich eines der Dinge an diesem Event die ich so mag. Klar, es gibt ein Programm, zumindest auf dem Papier ;-) Soll heißen, wer nach Bremerhaven kommt der kommt um andere Cacher zu treffen und sich auszutauschen, wegen dem Progrämmchen wird wohl kaum jemand auftauchen. Und das war zu merken, schon daran wie viele Cacher sich auf dem Platz aufhielten. Es passte alles, gerade die richtige Anzahl an Shops und Fressbuden, genug Platz und das Wetter spielte auch mit. Ich glaube ich habe mich noch nie so viel unterhalten wie an diesem Tag 8-) Und so verflog der Tag in hohem Tempo denn man hatte wirklich immer Unterhaltung. Um 18.00 Uhr war dann Schicht im Schacht und als ich um 19.30 Uhr mit Trracer über den Platz zum Krohns Eck lief war nicht mal mehr zu erkennen dass hier heute ein Event statt gefunden hat, so schnell geht das. Die After-Event-Party im Krohns Eck ging dann noch bis gut 23.30 Uhr aber dann war auch die letzte Luft raus, eine langer Tag für die Orga!

Den Sonntag habe ich dann das Abschieds-Event ausgelassen, 11.00 Uhr war mir einfach zu spät, denn so langsam war ich wirklich platt und freute mich zu sehr darauf die unsichtbare Heike wieder zu sehen 8-)

Für meinen Geschmack ein grandioses Event, denn es war für mich der lebende Beweis dass es keine vergammelten Dosen, wahnwitzig teure Flüge mit irgendwas, keine Rekorde, keine was auch immer benötigt um ein Mega zusammen zu bekommen. Und das sogar noch ohne Eintritt. Ich denke mal um die 1800 WAs sprechen da wohl Bände! Klar kann man viel mehr an Programm auffahren, völlig ok, aber ich bin eher kompatibel zu den Cachern die zu einem Event wie diesem kommen, dass sich auf das Miteinander konzentriert.

Kurz und gut, ein Logbuch, eine gelassene Gemütlichkeit und viel Gastfreundschaft scheinen völlig zu reichen um ein Mega zum Erfolg werden zu lassen. Und auch wenn ich  eigentlich keine Wiederholungen mag, ich würde hier sofort wieder WA loggen.

P.S.: Ach ja, für unsere mediale Begleitung im Vorfeld haben wir jeder eine Coin geschenkt bekommen nach der wir aber nicht gefragt hatten. D.h. das würde ich jetzt nicht als Bestechung sehen und hat auch meine Meinung nicht beeinflusst. Aber sie wird einen Ehrenplatz im Podcast-Keller bekommen.

P.S.S.: Folge DSM101 ist aufgenommen worden aber noch in Arbeit, kommt demnächst.

Ein Gedanke zu „Mega Bremerhaven – ein Resümee

  1. Genau so haben wir das MEGA am Meer beim vorherigen Mal empfunden und deswegen hat diesmal ein wenig das Herz geblutet, nachdem wir leider nicht hochfahren konnten… aber wir wären das nächste Mal auch wieder gerne dabei :-)

    Wenn ein Event den Family&Friends-Titel verdient hätte, dann dieses 👍🏻

    Liebe Grüße
    Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud