Kleiner Erfahrungsbericht Daunen-Winterjacke

Als es so richtig knackig kalt wurde merkte ich so langsam das meine wärmste Jacke eine sehr gute Mammut-Jacke ist, aber eben doch nur eine Übergangsjacke. D.h. so ab < 0 Grad wurde es kühl im Jäckchen 8-) Also noch mal schnell los eine Winterjacke kaufen und da wir ja auch die lokalen Geschäfte unterstützen wollen ging es nach Buxtehude zu Stackmann, lokaler geht es gar nicht mehr ;-) Zwei Jacken kamen in die engere Auswahl und es wurde die "Columbia Herren Funktionsjacke Portage Glacier III Down Jacket". Mit 249,95 Euro nicht gerade ein Schnäppchen, aber Daune, richtig warm, Marke und auch noch Atmungsaktiv. Aber ist dem auch so? Ja, das ist so! Allerdings war nach einem Tag der erste Druckknopf kaputt. Also wieder zu Stackmann und siehe da, kein Ersatz in meiner Größe und Columbia repariert nicht, eine neue Jacke müsste bestellt werden, Lieferzeit unklar. Da ich die Jacke ja JETZT benötige habe ich mir das Geld auszahlen lassen. Also daheim mal geschaut wo es die noch gibt und siehe da, mein Lieblings-Versender Amazon hat die Jacke für 124,97 Euro im Angebot. Da ist mir dann „lokal“ auch egal, also bestellt. Und nein, ich bekomme kein Geld für Links zu Amazon 8-)

Nun habe ich die Jacke einige Tage im Einsatz und bin recht zufrieden. Zumindest für die 120 Euro, 250 Euro halte ich bei der Qualität für übertrieben! Die Jacke ist bei jeder Kälte angenehm zu tragen da sie einen nicht aufheizt sondern immer eine gleichbleibende Wärme erzeugt die angenehm aber eben auch nicht zu hoch ist, die Atmungsaktivität funktioniert wirklich gut. Die Knöpfe sind insgesamt eine kleine Schwachstelle, zum Teil recht schwer gängig, aber immer noch im Rahmen des Erträglichen. Zweite kleine Schwachstelle die Taschen die etwas klein geraten sind und speziell die oberen Taschen haben einen sehr kleinen Eingang für große Hände 8-/ Stöhnen auf hohem Niveau könnte man wohl bei der Innentasche. Diese ist neben dem Reißverschluss innen, bei Outdoor erwarte ich eigentlich (wie bei meiner Mammut) eher die Tasche neben, aber außerhalb des Reißverschlusses.

Für Geocaching finde ich die Jacke bedingt geeignet. In der Stadt oder bei einfachen T-Wertungen ist die Jacke wirklich gut. Darüber hinaus wird es schwierig. In wie weit das Material das vorbei streifen an Ästen aushält, da bin ich mir nicht sicher, obwohl sie bisher hält 8-) Dazu ist sie schon etwas steif, d.h. man hat so ein wenig das Gefühl man wäre ein Michelin-Männchen, bücken und Klettern ist damit nur bedingt schön. Auch ist Daune wohl etwas aufwändiger in der Pflege und wer keinen Trockner hat sollte wohl besser die Reinigung wählen und damit kann die halt nicht „mal eben“ in die Wäsche.

Wer also eine Jacke für richtig kaltes Wetter sucht ohne damit gleich Sport machen zu wollen der ist mit dieser Jacke sicherlich gut bedient, ich bin zumindest sehr zufrieden! Aber noch mal ganz klar, 250 Euro ist die nicht wert, bei 125 Euro würde ich sie jederzeit wieder kaufen.

schwmh-banner-400pxV2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud