Groundspeak gibt Tipps zu TBs

Heute kam mal wieder eine Info von Groundspeak mit dem Titel

5 Tipps um Deine Trackable – Träume zu erreichen

Setze ein Ziel für Deinen Trackable. Möchtest Du die sieben Weltwunder sehen oder Brasiliens schönste Strände besuchen? Alles ist möglich. (Bis auf den Mars besuchen….noch.)

Nun ja, darauf werden die meisten Cacher wohl eh kommen denn schon beim Freischalten des TBs wird man ja sozusagen dahin geführt genau dies zu tun. Alles ist möglich? Das ist nur zu wahr, fehlen tut mir ein Satz wie: Erwarte nicht das jeder Cacher der deinen TB transportiert das Ziel des TBs beachtet sonst wirst du schnell enttäuscht!

Kommuniziere Dein Ziel klar und deutlich auf der Trackable – Seite, damit andere Geocacher Deinem Trackable weiterhelfen können. Hier ist ein großartiges Beispiel.

Das würde ich sofort unterschreiben. Auch das Beispiel ist gut, knapp und klar, das hilft immer!

Bevor du Deinen Trackable in die Wildnis entlässt, lege ihm eine Papierversion Deiner Mission bei, wie diese hier. Dies hilft Geocachern zu entscheiden, ob sie Deinen Trackable mitnehmen oder lieber für die nächste Person im Cache lassen. Bonuspunkte gibt es für eine Laminierung.

Es gibt nicht nur einen Bonuspunkt für die Laminierung sondern ich würde sogar sagen ohne Laminierung kannst du den Zettel auch gleich entsorgen! Und man sollte sich auch Gedanken über eine Befestigung machen die wirklich was aushält, ein laminierter Zettel an einem Kettchen ist schneller ab als man schauen kann und ohne Info-Anhänger wird der TB so gut wie gar nicht mehr seinem eigentlichen Ziel folgen.

Wenn Dein Trackable einmal festhängt, sende dem aktuellen Träger eine anfeuernde Nachricht — anfeuern ist hier das Schlüsselwort. Mit dem Nachrichtencenter ist es einfach mit anderen Mitspielern in Kontakt zu treten.

Was wohl eine anfeuernde Nachricht sein soll?! Ich würde wohl eher eine vorsichtige Nachfrage empfehlen, alles andere wird nur zu gern falsch verstanden. Insgesamt habe ich bei dem Punkt eher das Gefühl man wollte noch mal Werbung für das überflüssige Nachrichtencenter machen auf deren Nachrichten allzu viel Cacher gar nicht reagieren. Daher lieber per EMail und einen Haken bei EMail wird angegeben machen!

Folge dem Fortschritt Deines Trackables in der Geocaching® App.

Der Tipp fällt wohl eher unter die Rubrik überflüssig und Werbung für eine App die eh nicht so richtig gut funktioniert.

Insgesamt finde ich es gut das Groundspeak den Cachern ein wenig helfen will! Allerdings würde ich mir zumindest einen Hauch mehr Tiefe erwarten und nicht nur die Ansprache von Selbstverständlichkeiten. Insgesamt aber sicher kein verkehrter Weg, vielleicht wird er ja nach und nach noch etwas gehaltvoller?!

Der abschließende Satz

Bist Du ein Neuling betreffend Trackables? Mache das Trackable – Quiz um Dein Wissen zu testen.

und das Quiz an sich haben dann für meinen Geschmack schon eher Comedy-Niveau…

5 Gedanken zu „Groundspeak gibt Tipps zu TBs

  1. Und folgender Hinweis fehlt: „Lege einen TB/Coin niemals in einem Mega- oder Gigaevent ab, der wird aller Wahrscheinlichkeit nie wieder auftauchen!“

    …aber bei GS liegt wohl eher der Wunsch daran, das genau das Gegenteil praktiziert wird.

  2. Die entscheidende Frage wird leider nicht beantwortet! Machen die Cächer das Geschäftsmodell jetzt eigentlich kaputt oder befeuern sie es, in dem ja mehr TBs verloren gehen als dauerhaft reisen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud