GC57A2E Pastor-Bode-Weg (50km Wandercache)

Der Weg ist das Ziel oder mir tun die Füße weh.

Vor kurzem wurde in der Lüneburger Heide diese neue Letterbox veröffentlicht. 50 Kilometer, kein Rundweg, nicht gerade die besten Vorraussetzungen um alles stehen und liegen zu lassen, um sich den FTF zu sichern, aber reizvoll genug, um mit ein paar logistischen Planungen, diese Letterbox in Angriff zu nehmen.

Die Route führt von Lüneburg über Salzhausen bis zum Wilseder Berg. Insgesamt habe ich den Weg in 4 Etappen absolviert, wobei die erste, nur zum Gucken gedacht, mich nur bis an die Stadtgrenze von Lüneburg führte. Die zweite Etappe wurde von starkem Regen und fehlender Motivation in der Gegend von Westergellersen beendet. Die eigentlichen Wanderetappen waren dem zu Folge drei (bis in die Gegend von Eyendorf) und vier. Der Wanderweg führt hauptsächlich durch Wald und Flur, Ausnahme bilden hier die Städte Lüneburg(Start), Salzhausen sowie Egestorf, so dass man sich voll auf die Natur und die Aufgaben konzentrieren kann. Ich hatte zusätzlich den offiziellen GPX-Track dabei, um mich nicht nur an den Wegmarkierungen (gelber Pfeil) orientieren zu müssen.

PastorBode1

 

Die Aufgaben des Caches sind so gewählt, dass man das Wandern genießen kann, nicht zu nah beieinander, meist muss irgendwas erkannt oder gepeilt werden, wobei auch hier die Lösung immer eindeutig ist. Garniert wird die Wanderung durch zwei Bonus-Caches, Größe Mikro. Nummer Eins habe ich nicht gefunden, das Schild zur Errechnung war mir irgendwie zu nervig, bei Nummer Zwei klappte alles ohne Probleme.
Natürlich kann man auf der Strecke auch noch Beifang mitnehmen, verlängert natürlich die Wanderzeit und wenn man die Strecke in einem Rutsch erledigen will, braucht man schon einen Tag. Empfehlen kann ich den philosophischen Steingarten man kommt praktischer Weise dran vorbei.

PastorBode2

Die Highlights der Tour: Abgesehen vom Start in Lüneburg, ist das erste Drittel der Tour relativ ereignislos, man kommt an Gut Schnellenberg vorbei, streift Westergellersen, im Großen und Ganzen sieht man nur Wald und Wiese. Dies bleibt zwar auch in den weiteren Dritteln die beherrschende Szenerie, allerdings gibt es hier vereinzelt Amüsantes. Bei Luhmühlen trifft man auf die Himmelsbrücke, die Inkarnation eines Nachbarschaftsstreites, in Egestorf findet man den Stein des Anstoßes und spätestens auf dem Wilseder Berg wird man mit einer Aussicht auf die schöne Heidelandschaft belohnt.

PastorBode3

Mein Fazit: Dieser Cache macht alles richtig, er legt seinen Fokus auf die Wanderung, das Natur erleben zu Fuß. Streckenführung, Aufgabenstellung und Finaldose sind solide und ehrlich. Schnick-Schnack gönnt er sich in Form von zwei Motivations-Bonus-Dosen, die meines Erachtens nicht unbedingt nötig wären. Manko ist die Wegstrecke, sowie dass es sich hier um eine One-Way-Tour handelt. Im Sommer alles kein Problem, wenn die Nächte wieder länger werden, eine zusätzliche Herausforderung. In Summe hat es mir gefallen also ran, an die Wanderstiefel.

PastorBode4

2 Gedanken zu „GC57A2E Pastor-Bode-Weg (50km Wandercache)

    • Hi, machbar ja, aber ein paar Meter wirst Du vermutlich schieben müssen. Es sollte vorher auf jeden Fall ein paar Tage trocken sein, nicht so wie jetzt. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud