Flattr is back

Ich habe mich mal beraten lassen. Und siehe da, Flattr-Einnahmen müssen versteuert werden. Aber erst ab 400 Euro Gewinn, da werden wir wohl nicht wirklich ankommen 8-) Und die Steuererklärung ist per Software auch harmlos. Ein Gewerbeschein wird nicht benötigt, das war für mich entscheidend. Es wäre einfach zu großer Aufwand gewesen. Daher führen wir den Flattr-Button wieder ein da ich das Tool immer noch für eine richtig gute Idee halte!

Dadurch soll sich aber bitte keiner gedrängt fühlen den auch zu nutzen, den Podcast wird es auch bei 0 Klicks weiter geben! Er wird ab nun nun wieder unter den Beiträgen erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud