Ein lecker Nachtcache

Es war mal wieder an der Zeit einen Nachtcache zu machen! Naja, eigentlich hatte Süffel einen NC mit Mystery gelöst und suchte noch jemanden der mitkommt und da hat er zum Glück an mich gedacht 8-) Erst dachte ich es wäre der Dobranski-Nachfolger und die Art NC ist mir schlicht zu lang. Dann wurde aber klar das es der Nachfolger von Eric ist und da war ich sofort interessiert da ich die Eric-Caches „damals“ schon großartig fand, d.h. genau die richtige Länge und Schwere. Wir reden von „GC5NMT2 – Nemesis

Beim Rätsel muss ich mich kurz halten. So habe ich zwar gehört wie man es löst und das klang von mehreren Cachern jeweils sehr begeistert aber als Rätsel-Ignorant kann ich es halt nur aus zweiter Hand loben! Wie gesagt, sehr erfahrene mir bekannte Cacher haben das Rätsel so gelobt sie ich es selten erlebt habe.

So trafen wir uns Gründonnerstag zum cachen statt zum Döner und das war dann auch die absolut richtige Entscheidung. Zu viert, genau die richtige Gruppengröße ging es also auf die Jagd. Und das würde ich auch anderen empfehlen, es gibt einfach Plätzchen das sind 4 Leute absolut ausreichend! Bildet lieber zwei Gruppen als in sinnlos großen Horden hier durch zu laufen.

Jetzt wird es schwierig, Beschreibung ohne Spoiler wenn es geht. Der Cache ist auf seinen rund 3 km absolut abwechslungsreich und trifft für meinen Geschmack immer die Balance zwischen Anspruch und „nicht übertreiben“. Man muss sich auch mal dreckig machen und andere körperliche Einlage bestehen die aber immer fair bleiben. Es gibt Überraschungen und die Anzahl Reflektoren sind immer genau richtig, auch wenn sehr unterschiedlich 8-) Dazu ein großer Final der auch noch recht genial präsentiert wird.

Schade das ich nicht noch genauer werden kann aber alles andere wäre schlicht gespoilert und das möchte ich gerade bei einem solch schönen Cache vermeiden!  Für meinen Geschmack ist das aber genau die Art Cache von der es viel zu wenige gibt und von denen ich mir viel mehr wünschen würde!

Wer eine Mischung aus Old-Style, Elektronik, Abwechslung mag die in rund 2 Stunden machbar sind der ist hier auf jeden Fall richtig und sollte den unbedingt machen!

Ein Tipp an Cacher die noch nicht so lange dabei sind, nehmt lieber den zweiten Termin! Die Aufgaben sind zum Teil nicht soooo einfach und die 2 Stunden vom ersten Termin könnten da knapp werden.

Und jetzt, raus Cachen!

3 Gedanken zu „Ein lecker Nachtcache

  1. Nachtcachen bei 97,5%igen Mond … tss tss tss … immer diese Newbies :D

    Na wird da (habe nicht geschaut, in welcher Gegend es ist) ja hoffentlich kein Problem gewesen sein ;)

      • Naja, die Obstbauern zwischen Jork und Finkenwerder sind nicht ohne – das durften sogar schon Bürgermeister entdecken ;-).
        Und die freilaufenden Owner sind auch immer für nen Krimi zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud