DSM094 – Vibrator

Tja, nur Konserve. Ging nicht anders, wir waren im Namen des Herren unseres geplanten Megas unterwegs. 2 Stündchen sind es aber dann irgendwie doch wieder geworden ;-)

 

Besondere Caches

Mono Download
Stereo Download

Download Varianten

4 Gedanken zu „DSM094 – Vibrator

  1. Moin.
    Zum Thema EXIF-Infos durchforsten möchte ich nur anbringen, dass durch die Smartphones sehr viele Caches gespoilert werden. Viele schalten beim Fotografieren das GPS nicht aus (alle anderen Bilder sollen ja Geotagging beinhalten). Beim Iphone kann man für die Kamera das Geotagging in den Einstellungen zentral komplett untersagen, und unter Android kann man den Standort in den Kameraeinstellungen untersagen (dies ist für ein Bild schneller zu erreichen als beim Iphone). Die „Enigma #1“ (GC448A) ist so leider auch zu finden. Seit dem ich hier die GPS-Koordinaten in des EXIF-Daten der Logger gefunden hatte wurde er für mich uninteressant (ist mein Problem – weiss ich ;) ). Das Besondere ist, dass das Fragezeichen und der GZ weit mehr als 100km auseinander liegen. Und er hat Bestandsschutz da er alt ist. Ich hatte zwischenzeitlich einmal gelesen, dass Groundspeak die Geotagging-Informationen beim Loggen automatisch entfernen möchte, aber ich habe dies nie selber ausprobiert und auch nie in den Neuerungen von GS so gelesen.
    Und zum Thema Massen-Caches legen kann man sich die Serie xxxx-E.T. (0001-E.T. GC2ZK7J) bei Las Vegas ansehen. Wenn ich mich recht entsinne kann man mit speziellen Bonus-Caches bis zu 2000 Tradis an EINEM TAG loggen.
    Das nenne ich sportlich Ami! Und das Cachen erfolgt dann mit dem Auto mit Vollgas und Vollbremsung. :D In dem Fall darf keiner über Abgasprobleme meckern ;) Verliert sich ja eh in der Wüste….
    Viele Grüße aus Lüneburg

  2. Zum Thema Publish-Datum:
    das Datum des Publish ist immer das, an dem der Cache vom Reviewer gepublished wurde. Erkennen kann man das aber nur im Publish-Log. Bei dem von euch besprochenen Cahce ist das der 30/Mar/2015. Das Datum, wann der Cache gelegt wurde (hidden date) kann man als Owner mehr oder weniger frei wählen. Groundspeak weiß ja auch nicht, wann ich die Dose versteckt habe. Im allgemeinen sollte das Datum aber in der Nähe des Publish-Datums liegen. Natürlich gibt es dann auch Spaßvögel, die sich irgendein anderes Datum ausdenken, um irgendwelche Statistiken zu pimpen. Bei 1970 ist das dann sehr deutlich. Bei anderen sieht man es auch nicht. Einzige Einschränkung gibt es beim neu anlegen eines Listings. Da muss das Datum von Events in der Zukunft und von anderen Listings in der Vergangenheit (oder heute) sein.

    Beim Gürtel mit Vibration dachte ich, ob es dann, wenn man am Cache angekommen ist, ein „happy ending“ gibt. ;-) („Ooh, jaa, jaa, mach’s mir noch mal, Cache!“) Ansonsten laufe ich lieber mit dem Navi in der Hand, anstatt regelmäßig in der Hose gekitzelt zu werden.

    So, nachdem ich den einen Podcast jetzt durch habe, geht es gleich an den nächsten. Ich bin schon wieder gespannt, hoffe aber, dass ihr nicht in Zukunft täglich einen neuen Podcast rausbringt, da das dann doch auf die dauer anstrengend wird ;-)

  3. …“einmalige Idee, da ist noch kein Podcast drauf gekommen“ – ich lieg unterm Tisch :)
    Herrlich.

    …und natürlich werde ich das T-Shirt auf jedem! Event, welches ich besuche, tragen bis es zerfällt. Entgegen der üblichen Praxis bei Euch, werde ich es aber ab und an waschen.

    Wenn ich Euch so zuhöre, bin ich echt froh, dass ich nur „woodland“ und kein Flecktarn trage.

    BTW: ich war auch mit einer Dose Bohnen auf Eurem Event… ich hätte hier noch eine Tankrechnung über 57,90€ liegen… :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud