DSM071 – Sonderfolge – Mikrofontest in Dänemark

Die Folge ist wirklich eher ein Mikrofon-Test! Klar, es ist auch etwas Inhalt vorhanden aber im Kern ging es halt mehr um ein neues Outdoor-Mikrofon.

Im ersten Teil geht es hauptsächlich um das Cachen in Dänemark, im zweiten Teil eine Wind-Test am Skagerag und im dritten Teil noch ein wenig Talk bei einem sonntäglichen Treffen mit Schlemmercachern, TJs, Sanne&Kikis und vielen mehr bei Anni in Flensburg das sich wirklich zufällig ergab 8-)

Das dieses Mikro speziell einen recht coolen Raumklang erzeugt ist dieses mal die Stereo-Variante vielleicht etwas zu bevorzugen!

Mono Download
Stereo Download

Download Varianten

201510 Daenemark

7 Gedanken zu “DSM071 – Sonderfolge – Mikrofontest in Dänemark

  1. Pingback: Die letzten und nächsten 24h, Montag, 19.10.2015 | die Hörsuppe

  2. Also mir persönlich gefällt die Qualität sehr gut, selbst mit Wind, Mütze anziehen etc. konnte ich dich unterwegs in der City selbst mit Kopfhörer sehr gut verstehen.

    Bin schon auf weitere Outdoor Folgen (auch mal zusammen mit Trracer) gespannt.

    Grüße Sascha (Sascha & Manuela)

  3. Moin, sehr vernünftige Qualität, da kann man gut zuhören. Ich weiß ja nicht wie die Platzverhältnisse in Flensburg waren, aber irgendwie war das leise Hintergrundgesäusel auch angenehm. Dein(e) Gesprächspartner waren trotzdem noch gut zu verstehen. Viele Grüße

  4. Ich finde die Qualität der Aufnahme auch gut. Die Ohrenschützer am Skagerak waren wirklich sehr effektiv. Mir persönlich warst Du auch ein bisschen zu laut, aber das Problem lässt sich ja durch Reduzierung der Lautstärke gut abstellen. Nur hörte man dann bei Anni die Anderen nicht so gut, also musste ich Dich das letzte Drittel laut ertragen ;)

  5. Das neue Mikro klingt gut. Du bist die ganze Zeit gut zu verstehen (auch bei Wind) und die Nebengeräusche sind nicht zu laut – naja – bei starkem Wind sind die Ohrschützer als Windschutz schon sinnvoll. Die Stimmen der anderen sind noch verständlich, auch wenn sie etwas leise sind im Vergleich mit deiner Stimme.
    Insgesamt eine gute Wahl.

    • Danke für das Feedback! Ich fand auch dass meine Stimme zu laut ist, lässt sich aber natürlich nur schwer ändern da ich halt am dichtesten am Mikro bin 8-/ Hatte da auch einen Tick mehr von Auphonic erwartet, aber so weit sind die dann wohl noch nicht 8-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud