DSM058 – ihr wollt es doch auch

Die wohl zur Zeit einzige Podcast-Folge ohne Giga München 8-)

Warum? Wir sind zwar in Urlaub, aber wir haben am 09.08. etwas vorproduziert damit wir unseren ca. 4 Wochen Rhythmus auch einhalten. Durch Trracers Terminplan kommt die Folge heute raus da wir im September etwas früher dran sein werden. Eine richtig kurze Folge ist es geworden, sogar unter 2 Stunden, ist doch auch mal was ;-) Im ersten Teil geht es um unsere üblichen Themen, im zweiten Teil über die Cacherunde (Unterwegs mit Projekt HQ) die wir zum Teil absolviert haben.

Nächstes mal müssen wir den Interceptor mitnehmen, die Shownotes sind sonst zu anstrengend 8-)

Teil 2 beginnt so etwa ab 1 Stunde 10 Minuten.

GC5747F Blaupenau-Inn, schöner Cache bös gemuggelt und nun hauen und stechen
Diebstahl auf dem Megaphone III und was genau die Kosten verursacht hat
– die unechte Schlange, leider nur auf Facebook
– der siffige Cache jetzt archiviert, gut so!
Russenporsche, LPC leider noch bewohnt, sollte man vielleicht mal vorher prüfen 8-)
– 7 Cache-Typen Challenge, kam nicht so gut an aber der Owner hat es gut gemacht
GC2R7TE – nicht mal private LPC halten bei Panzercachern
– Braucht man Mittagspausen-Events? Scheinbar ja, am besten GC damit fluten!
Pastor-Bode Weg, Wandern, 50 km, das hat doch was
– Besonderes TB-Hotel, da passt was rein
Archimedes – Baumarktreste gut untergebracht
Gerti hatte da wohl noch eine 4 Jahre alte PQ? Shit happens ;-)

Download
Download Varianten

1

15 Gedanken zu „DSM058 – ihr wollt es doch auch

  1. Zum Thema: Ob ein Cacher beim Cache war oder nicht, ķönnte vielleicht ein im Cache hinterlegter Zahlen/Buchstaben-Code helfen, den man beim Loggen bei GC.com eingeben muss. Dann können nur die Cacher auch loggen, die den Zahlencode auch haben (und möglicherweise beim Cache waren). Außerdem würde es auch die Arbeit der Logg-Sockenpuppen erschweren.

  2. Kleiner Einwurf zum Thema Versicherung von spamade.

    Da ich selber die Teile vermiete, kann ich folgendes dazu sagen:

    Bei spamade seinem Schaden hatte es sich um einen Reifenschaden gehandelt. Selbst wenn Du für den Stapler eine sogenannte Maschinenbruchversicherung abschliesst, sind dabei generell Reifenschäden nicht mit versichert. Von daher kann man ihm keinen Vorwurf machen. Leider liesst von den Kunden nie jemand die Versicherungsbedingungen und danach ist dann das Geschrei immer gross.

      • Nee, ich meinte auch nicht, dass Ihr ihm einen Vorwurf gemacht habt. Das war allgemein gesagt. Finde Eure Betrachtung da voll nachvollziehbar und da ich selbst vor Ort war, kann ich auch die Kette der Mitteilungen dort nachvollziehen. Es war dort das typische Stille-Post-Spielchen. Das Gerücht machte die Runde und jedes Mal hörte sich die Geschichte etwas schlimmer an.

  3. Hallo Jörg,

    als bekennende Event Verhinderer ( ;) ) wollen wir doch noch mal ganz kurz zu unserer Willkür stehen.

    Deine D/T Wertung war D4,5 T4. Ja wir schauen im Reviewprozess auch darauf, und wenn wir der Meinung sind, dass passt gar nicht, dann schreiben wir das auch. In deinem Fall haben wir uns so dazu geäußert:
    „Die D/T Wertung ist so fern ab jeglicher Realität. Real betrachtet:
    Matschweg, Nass glibschig T2,5
    Mittagspause,keine Parkplätze, kurze Eventdauer D3“
    Und verhindert hatten wir dein Listing lediglich, weil es eben polarisieren sollte. Das ist Agenda, und artet dann auch gerne mal aus. Wir hatten dir allerdings die Möglichkeit dich an Appeals zu wenden aufgezeigt.

    Wir bewerten keine Caches, dass steht uns nicht zu, wir prüfen lediglich auf Guidelinekonformität (und was unsere Dosensuchenden Alteregos denken, hatten wir dir in München erzählt).

    Liebe Grüße aus Ratzeburg

    Gerwin

    • Wir haben ja in München ausführlich darüber gesprochen und natürlich habt ihr Recht! Problem bleibt das so ein Event wie dieser Schachtelwirt oder wie es hieß noch erheblich dämlicher war aber gepublisht wurde…

        • Seh ich nicht so denn meiner Meinung nach schädigt so eun Müll auf Dauer das Hobby! Ich seh schon, wir müssen euch mal zum Talk einladen

        • Im Endeffekt haben wir im Podcast nur die Anregung gegeben sich innerhalb der Reviewergemeinschaft auf eine einheitliche Vorgehensweise zu verständigen. Wenn es gewünscht ist dass Nonsens-Events gepublisht werden, dann kann dass auch gerne so kommuniziert werden. Die Event-Richtlinienen wurden angepasst und ich erinnere mich, dass in diesem Kontext auch erwähnt wurde, dass die Winke-Winke-Events jetzt weniger werden. Das Gegenteil ist der Fall, es gibt Events da kommen noch nicht mal die Owner. Ich befürworte es außerdem wenn Reviewer stärker auf die D/T-Wertung schauen bzw. das Event von Jörg eben wegen der Aussagen nicht freischalten. Wenn gleichzeitig aber D/T 4,5/4,5 Events oder Events wo der eigentliche Geocaching-Zweck nicht erfüllt ist durchkommen, dann stimmt doch was in der Abstimmung nicht.

  4. Ich muss jetzt doch mal für die Mittagspausen-Events einstehen. Im Rhein-Main-Gebiet gibt es sie schon länger und auch von verschiedenen Cachern. Für mich war es immer eine willkommene Abwechslung vom Büroalltag. Als Familienvater hatte ich eher Schwierigkeiten auf die „großen“ Events am Abend zu gehen. Eine verlängerte Mittagspause war da schon eher mal drin. Und es ist genauso ein Event, wo über das Hobby gequatscht wird und TBs getauscht und discovered werden. Also hin und wieder, warum nicht?

    • Weil es zumindest mal in der Breite merkwürdig aussieht! Wo willst du die Grenze ziehen? Ich hab in der Firma einen Cacher, warum nicht ein tägliches Event auf dem Parkplatz? Wir würden uns auch über Geocaching unterhalten und meiner Cachen am Stück Statistik würde das auch helfen… Ich fänd es cool die Event ganz auszulagern und ohne Punkt zu führen, dann kämen nur noch wirklich am Event interessierte Cacher.

      • Wenn euer Firmenparkplatz öffentlich zugänglich ist und du die Events auf GC einstellst werden sich bestimmt noch ein paar Firmenfremde Cacher anmelden und euch Gesellschaft leisten :D

        Ja, da eine sinnvolle Grenze zu setzen ist schwierig. Mindestens X Teilnehmer? Maximal so oft in Y km Umkreis? Gab es da nicht kürzlich erst „Verschärfungen“ diesbezüglich?

        Wie bei dem großen Angebot an „echten“ Caches ist es auch bei den Events wichtig, dass für einen selbst interessante, herauszufiltern.

        Eine eigene Plattform würde sicherlich damit aufräumen, aber käme dann dem berühmten Holzhammer gleich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud