Cache-Runde „Verdauungs-Spaziergang“, nähe Egestorf

Was ein Sommer 8-/ Aber wenn es dann schon mal, scheinbar, einen halben Tag trocken bleibt treibt es mich auch mal wieder zum cachen. Hamburg durch die Baustellen-Schwemme zur Zeit schwer zu erreichen bevorzugte ich in diesem Fall den Süden. Und so wurde es eine kleine Runde von 13 Tradis auf 3,5 km. Eigentlich 14 Tradis, am Parkplatz gibt es auch noch einen einzelnen Cache.

20160712 Übersicht vorher

Es handelt sich um GC6M3TA und folgende, optimal parken kann man bei GC5D4J2. Der Start ist am Hof Sudermühle und es beschleicht einen schon vom Start weg ein wenig das Gefühl dass die Runde auch Werbung für den Hof ist, bzw. Gäste anlocken soll. Ist aber auch nicht tragisch denn es passiert weder auf unangenehme Weise noch wird wirklich aktiv Werbung gemacht! Von daher, was solls?!

20160712 Hofschild

Gleich zu Beginn wird schnell klar dass es sich hier um eine stark bewanderte Gegend handelt, so kamen mir selbst Wochentags Vormittag Wanderer entgegen und auch die Ausschilderung unterstreicht dies noch mal eindeutig.

20160712 Wegweiser

Ist aber ebenfalls nicht schlimm, in dieser schönen und nicht zu kleinen Gegend verläuft sich das ganz gut und die meisten Caches konnte ich ungestört suchen und ansonsten wartet man halt mal ein paar Minuten. Und warten ist hier nicht unangenehm denn die Gegend ist wirklich sehr schön.

20160712 Aussicht

Aber zur Runde selber. Die Verstecke sind ok, zwischen einfach und sehr einfach, die teilweise auf 3 gesetzte D-Wertung halte ich für etwas zu hoch und falls es doch mal klemmt gibt es überall sinnvolle und hilfreiche Hints, eigentlich genau so wie sie sein sollen. Bei einigen Dosen halte ich die Verstecke für etwas gewagt, d.h. ich vermute die könnten in so hoch frequentierter Gegend auch schnell mal abhanden kommen. Auch Suchspuren sind schon deutlich zu sehen, ist also kein schlechter Gedanke die Runde BALD zu machen. Hier mal ein Beispiel eines ungetarnten Verstecks:

20160712 Versteck

Am Ende der Runde hat man dann rund 3,5 Kilometer auf der Uhr und eine Menge schöner Gegend gesehen. Danach husch in den Gasthof oder vielleicht noch den nahen Wilseder Berg besuchen, da findet sich eigentlich für jeden was.

20160712 Track

Kurz und gut, nix herausragendes aber eine solide Runde in der schönen Heide, da kann man eigentlich nix verkehrt machen, daher

RAUS, CACHEN!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud