Cache des Jahres? Nö, aber mein Owner des Jahres 8-)

Nach 10 Jahren und > 10000 Funden gibt es einfach nur noch wenig was einen wirklich überrascht oder gar begeistert. Das liegt weniger an den Caches als an der Tatsache das man einfach schon so viel gesehen hat. Und da ich keine Trails und relativ wenig Runden mache waren auch wirklich viele schöne Caches dabei. So hat mich 2014 nicht wirklich viel so richtig begeistert, aber es gab für mich einen Owner dessen Caches überdurchschnittlich oft meinen Geschmack getroffen haben.

So eine Art Mischung zwischen Mystphi und Old-School-Multis, irgendwie schwer zu beschreiben. So stehe ich bei Mystphi oft vor dem Cache und bewundere seine Handwerkskunst aber mir fehlt „mein“ Cacheanteil oder sie sind mir zu kompliziert.

Genau da trifft es bei mir der Technologist3 denn er baut ebenfalls tolle Sachen, aber meist in einen Multi verpackt in „grüner“ Umgebung und dann noch mit Aufgaben die mich fordern aber lösbar sind. Und wenn ich etwas lösen kann dann kann das wohl jeder 8-)

Eigentlich schade das die Caches so wenig Cacher geniessen weil er mit Stade schon etwas weiter ausserhalb der Cacherhotspots liegt, hiermit möchte ich sie euch ans Herz legen, zum Teil echte Perlen wenn man schöne Multis in abgelegener Gegend mag die einen durchaus fordern aber eigentlich immer fair und lösbar sind. Ein Beispiel – auch der Technologist3 nutzt 9V Batterien die ich ja bekannter weise nicht mag 8-) Aber er legt sie bei und sogar noch einen Ersatz, DAS macht für mich den Unterschied von gut gemeint und gut gemacht!

Leider legt er viel zu wenige Caches ;-) Aber immerhin konnte ich dieses Jahr seine Ratehaken-Runde machen. Ja, normalerweise ignoriere ich Ratehaken mittlerweile, aber nicht bei diesem Owner! Und zum Jahresabschluss habe ich seine „Messung“ gemacht und Heike und ich waren wieder mal begeistert.

Mein Rat, raus cachen und zwar seine Caches!!

2 Gedanken zu „Cache des Jahres? Nö, aber mein Owner des Jahres 8-)

  1. Schau mal einer an, da dachte ich, dass Mystphi das höchste der Gefühle in der Region darstellt :-)
    Kann aber auch daran liegen, dass ich bei der Ausübung unseres schönen Hobbys auch auf die
    Fahrtzeit schiele, Stade ist schon ziemlich weit weg vom Blogbunker, wobei mich die Abgelegenheit
    eher nicht stört.
    Also werde ich die „Gegend“ mal im Auge behalten, vielen Dank für den Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud