Auf vielfachen Wunsch – Cacherunden

Schon mehrere Hinweise erreichten uns und teilten uns mit das wir gern mehr über Caches oder Cachetouren berichten sollten. Dazu tat sich die Frage auf ob ich gar keine Lust am Cachen hätte. Doch, kritische Auseinandersetzung mit dem Thema bedeutet ja nicht das ich keinen Spaß am Hobby hätte, doch sind gute Nachrichten meist halt ignorierte Nachrichten ;-)

Egal, ich war auf jeden Fall mal wieder auf Achse und habe dabei zwei kleine Runden Nähe Geesthacht gemacht die zusammen hängen. Da war die Schneewittchen-Runde (7 Caches + Bonus) und die Hasenjagd (6 Caches + Bonus), dicht nebeneinander aber sehr unterschiedlich. Hier mal die Planung über Autoroute und das Ergebnis über Basecamp.

Angefangen habe ich am „Baum des Lebens„, ein Klettercache bei dem man wirklich von überall her gesehen wird. Dafür geht es immerhin nur einen Ast hoch und er ist schnell erledigt. Vorteil – hier kann man gut parken. Über zwei weiter Caches ging es dann zum ersten Schneewittchen (Happy) den ich schon mal nicht finden konnte. Daran war aber weder ich noch der Owner recht schuld, eher die Waldarbeiter die hier reichlich gewütet haben was dazu führt das hier überall hüfthoch das Restholz liegt und ein Suchen zur Zeit nur schwer möglich ist. Also weiter zu Scheewittchen (Seppl) und damit der nächste DNF. Trotz langer Suche nichts zu finden, der Hint für meinen Geschmack sinnlos da x-fach vorhanden. Der Rest der Schneewittchen Caches dann aber schon recht schön gemacht. Keine zu langweiligen Verstecke und alles sehr gepflegt und das in schöner Umgebung, also das was man sich so wünschen kann. Zum Bonus kann ich leider nichts sagen, die mache ich schon länger nicht mehr.

Dann begann ich die Hasenjagd mal mitten drin. Hier ein ganz anderes Bild. Sehr einfache Verstecke um nicht zu sagen hinter den Baum geworfene Petlinge. Das aber gar nicht im negativen Sinne sondern so ist es halt. Macht aber nichts wenn man einen schönen Spaziergang machen möchte und Suchen nicht im Vordergrund steht, an dem Tag z.B. passte mir das richtig gut ins Konzept! Und dazu noch an jedem Cache eine Zusatzaufgabe für den Bonus. Wie oben geschrieben ignoriere ich Bonis, von daher kann ich den Teil nicht beurteilen, las sich aber ganz nett. Und in meinen Augen viel wichtiger, hier waren alle Caches gut zu finden!

Wer also mal eine schöne 11 km Wanderung in einem Wald machen möchte wo er, zumindest in der Woche, recht allein unterwegs ist und dabei einfache aber schon gepflegte Caches suchen möchte dürfte hier richtig liegen, mir haben zumindest beide Runden Spaß gemacht wobei mir die Hasenjagd etwas besser gefiel weil sie besser zur D/T-Wertung passte und halt auch komplett findbar war.

Am nächsten Tag habe ich nahe Stade einen Teil der „Stade Land Art“ – Runde gemacht und da wird einem dann der Unterschied mancher Caches schon arg bewusst. Da es sich hier um Mysteries handelt kann ich nicht so ins Detail gehen, aber da wirkt jeder einzelne Cache liebevoller als die gesamte Runde vorher. Und dabei möchte ich die Runden wirklich nicht schlecht machen, aber gegen sowas sehen sie halt einfach alt aus…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud