Freitag hoffentlich wieder live

Freitag, 19.00 Uhr ist es mal wieder so weit, eine neue Folge DSM. Die normalen Themen vielleicht etwas kürzer, dafür ein klein wenig Rückblick und Vorschau oder irgendwie so. Von Themendürre oder Winterloch schreib ich lieber nix, sonst vermelden andere gleich wieder dass es das bei ihnen nie gibt 8-) Naja, zumindest gab, zuletzt hörte sich das anders an, so holen einen die eigenen Worte immer wieder mal ein ;-)

Gehupft wie gesprungen, wir werden auf jeden Fall wieder alles geben und bestimmt ein Stündchen (oder so) voll bekommen, da bin ich recht sicher. Live soll es sein, kann aber dieses mal leider nicht versprochen werden. Es gibt seit Tagen ein Ticket bei der Telekom aber bisher hat sich niemand recht gekümmert, angeblich wahrscheinlich heute… Ansonsten habe ich zur Zeit halt Bröckel-Internet dass manchmal stundenlang hält und manchmal stundenlang vor sich hin synchronisiert 8-/ Falls also Freitag Abend um 19:05 Uhr immer noch nichts auf den Live-Kanälen ist dann gibt es dieses mal leider nur Konserve.

20161205-telephone-1822040_640

GC5NRKX – Snevern Heidetour Wandercache

Nach lauter Terminknappheiten, Noro-Virus, Arbeitsplatzwechsel und haste nicht gesehen war dieser Samstag endlich mal wieder ein Samstag den Heike und ich für uns hatten und so sollte es endlich mal wieder auf Wanderung gehen.

Ok, -3° sind schon etwas frisch, dafür aber Sonne satt, damit kann man dann wiederum ganz gut leben. Wir wählten diesen Cache eigentlich eher durch Zufall aus da wir unserem Film-Yeti noch ein paar Token reinreichen wollten, also eher zufällig. Jetzt wissen wir, ein Volltreffer! Hier war wirklich der Weg das Ziel!

20161203-snevern-1

Kostenloser Parkplatz zum Start, Bilder zuordnen und zwar genauso viel wie benötigt und eine Formel die einfacher nicht sein kann, yeah! So mögen wir das, keep it simple. Kein Gewürge und gemache damit niemand schummeln kann sondern ein einfacher schöner Multi. Und wer abkürzen soll kann dies hier sicher tun, nur warum macht er ihn dann überhaupt? Aber egal, jeder wie er mag 8-)

20161203-snevern-2

Natürlich muss erwähnt werden dass man die Heide mögen muss, sicher würde die Gegend manch einer als langweilig bezeichnen und hätte aus seiner Sicht bestimmt Recht. Uns egal, wir mögen diese Natur und haben sie in vollen Zügen genossen. Der frühe Start und die Kälte sorgten sogar noch dafür dass wir so gut wie niemandem unterwegs begegneten.

20161203-snevern-3

Die Strecke hat Heide, Wald, ein Stück vom Camp Rheinselen, also wirklich alles was man hier so sehen kann. Dazu einige Fleckchen die man wohl als Magic Places ansehen kann, einsam und wirklich wunderschön…

20161203-snevern-4

Nach rund 15 Kilometern kommt man dann an einen unspektakulären aber soliden Final, ebenfalls etwas dass wir sehr zu schätzen wissen denn nach so einer Strecke verzichte ich gerne auf eine stundenlange abschließende Suche sondern bringe einen tollen Wandertag gern mit einer schnellen Unterschrift zu Ende. Denn danach muss ja noch etwas Zeit für Kaffee und vor allem Torte sein ;-)

Also unsere Empfehlung hat der Cache, wenn ihr also mal in diese Gegend kommt… Und falls ihr glaubt ihr kommt hier nie her, vielleicht lockt euch ja doch in Zukunft noch mal etwas her?! Aber das ist wieder eine andere Geschichte und ein schöner Teaser für den nächsten Podcast ;-)

20161203-snevern-6

Advent, Advent, …

Nein, die folgenden Zeilen haben weder eine unterschwellige Botschaft noch haben sie tieferen Sinn, mir war nur einfach danach 8-)

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt,
ach nein, es ist ein Cacher der zum FTF hin rennt.

Kaum am Zielort angekommen geht die Suche los,
wo ist denn der blöde Cache nun bloß?

Zum Glück nicht in Owners Vorgarten,
das wär unschön, sogar für die ganz Harten.

Ah, da oben, in der Krone der Erle,
ein T5er, nur für ganz harte Kerle.

Nix für Powercacher, die wollen die schnelle Nummer,
denen macht der Aufwand für einen Punkt eher Kummer.

Auch für Panzercacher eher ungelegen,
die würden die Erle eher umsägen.

Also hoch in den Baum, Cache gefunden, reicht für Ehr,
Logbedingungen gibt es ja nicht mehr

Nun noch heim und online geloggt,
schon hast du den Cache gerockt.

Zu früh gefreut, Log war zu lang oder kurz,
der Log-Nazi wird was finden und verbreitet seinen Furz.

So ist es wie immer, das Hobby macht Freude,
was stört sind einfach die anderen Leude ;-)

20161201-christmas-993290_640

Rührseligkeit zum Jahresende 8-)

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, da schaue ich auch immer gerne mal was war und überlege was kommt und meist entwickelt sich letzteres dann eh völlig anders als erwartet, sehe ich gerade am vergangenen Jahr.

Jetzt habe ich seit langem mal wieder in die Statistik geschaut und war schon etwas erstaunt. Weniger die Funde als die Zahl der Cache-Tage ist ein Fingerzeig dass ich mal wieder etwas auf ausreichend Freizeit achten muss um wieder mehr raus ins Grüne zu kommen. Denn eigentlich cache ich immer noch sehr gerne. Die Fund-Zahl zeigt eigentlich nur dass wir schon eine Weile eher in Richtung Wandercaches tendieren was die Fundzahl natürlich senkt. Klar, ist natürlich stöhnen auf hohem Niveau, da gibt es weit wichtigere Probleme auf der Welt!

Aber wenn ich schon mal wieder so eine Statistik generiere dann will ich euch die auch nicht vorenthalten, ich kenne doch die Liebe der Cacher zu Zahlen 8-) Leider zerlegt der Code hier jede WordPress-Seite, daher muss ich die verlinken -> ZAHLENPORNO

20161130-ausschnitt

Make Geocaching great again

Jetzt kann eigentlich nichts mehr schief gehen, das Headquater in den fernen USA hat keine Mühen und Kosten gescheut und ihren ersten Podcast aufgenommen. Irgendwie finde ich es schön das Groundspeak trotz seiner angehäuften Reichtümer (wenn man so manchen Threads, Tweets u.ä. glaubt) so auf dem Boden geblieben ist, die Ausstattung des Podcasts sieht zumindest eher „kostengünstig“ aus ;-)

Im Ernst, hört sich völlig ok an, den Inhalt muss halt jeder für sich selber entscheiden 8-) Der Podcast ist natürlich in Englisch. Mein Englisch ist wohl eher unteres Mittelfeld und es ist damit nicht ganz unanstrengend dem Podcast zu folgen. Es wird schon recht schnell und auch mit Dialekt gesprochen. Aber man kann schon so lala folgen. Für mich ist es halt weniger ein Podcast als eine Werbesendung und damit werde ich wohl nicht zum Stammhörer.

Mir lag es aber am Herzen hier mal darauf aufmerksam zu machen dass es dort jetzt etwas gibt. Wer mag hört einfach mal rein.

20161129-microphone-1496159_640

Der Friends-Award lebt, wächst und gedeiht 8-)

Ein überraschender Podcast? Nö, ein Audio-Kommentar hat uns erreicht. Ich habe überlegt was ich mit diesem Audio-Kommentar mache…

In den nächsten Podcast schneiden? Nein, die sind bei uns meist so lang, da wäre mir der Kommentar zu schade.

Selber noch was davor oder dahinter schneiden? Nein, auch wenn wir natürlich nicht in allem einer Meinung sind kann man einfach mal was unkommentiert stehen lassen.

Und sehen wir es mal realistisch, es ist IHRE Idee gewesen und damit hat sie natürlich auch die endgültige Entscheidungsgewalt! Und da wir die Idee auch weiterhin sehr gelungen finden unterstützen wir natürlich auch gerne weiterhin.

Kurz und gut, die Leeni hat einen sehr schönen Audio-Kommentar übermittelt in dem sie einige Dinge ihres Friend-Award noch mal wunderbar auf den Punkt bringt und den will ich euch natürlich nicht vorenthalten! Und ob es nun gut oder schlecht ist, wir sind natürlich gerne in der Jury dabei 8-)

Mono Download
Stereo Download

Download Varianten

Der Encyklia ihr Friends-Award 8-)

Wir haben ja schon drüber geschrieben und gesprochen, die Leeni / Encyklia hatte ein klasse Idee und setzt diese jetzt um, den Friends-Award. Nun waren wir ja von Anfang an einig dass es sich um eine sehr gute Idee handelt, aber auch einig darin dass so ein Award passender für Cacher wäre die bis dahin kaum jemand kennt. Als uns dann jemand nominiert hat haben wir sofort zugesagt, auch mit dem Gedanken das unsere Teilnahme im gewissen Rahmen Werbung für den Award ist und zu dem Zeitpunkt gab es auch noch nicht so viele Nominierte.

Mittlerweile ist ja ein bunter Reigen an Nominierten zusammen gekommen und im letzten Podcast fabulierten wir noch mal darüber wie es damit so aussieht. Einerseits waren wir ganz froh dass es auch einige „unbekannte“ Nominierte gab, andererseits wurde uns dadurch wieder bewusst dass wir da nur bedingt hin gehören. Warum wir das so sehen? Für die Begründung müsst ihr euch schon die Mühe machen in den letzten Podcast rein zu hören ;-) Der letzte Anschub die Nominierung noch mal zu überdenken kam dann tatsächlich vom Teufel der hier seine Konsequenz aus dem Diskutierten beschrieb.

Also habe ich mal mit Leeni „gemessengert“ denn es war für uns keine Frage das wir nur „entnominiert“ werden wollen wenn sie das wirklich nicht stört! Lange Rede, kurzer Sinn, wir waren uns eigentlich sofort einig 8-) Dafür wurden unser vorlautes Mundwerk gleich mal „bestraft“, dazu aber irgendwann noch genaueres.

Vielen Dank an dieser Stelle auch an denjenigen der uns vorgeschlagen hat, wir fühlen uns durchaus geehrt und wissen das zu schätzen! Nicht umsonst haben wir uns viele Gedanken gemacht. Und vielen Dank Leeni die noch mal darauf hinwies dass bei einer „Denominierung“ dies ja vielleicht auch den „Nominierer“ etwas deprimieren könne.

Kurz und gut, unterstützt den Award bitte weiterhin, er ist einfach ein positiver Farbtupfer in der Szene und kann nur gut tun! Wem ihr später eure Stimme gebt ist eigentlich egal, wichtig ist es mitzumachen damit die Geschichte ein Erfolg wird. Und vor allem denkt dran auch jemanden zu nominieren, das ist fast noch wichtiger als später sein Stimme abzugeben. Und es gibt doch wohl mehr die bisherigen 2x Cacher die etwas Gutes getan haben?! Geht mal in euch, so eine Nominierung einzureichen kostet nichts und tut auch gar nicht weh. Wobei wir tatsächlich lebende Personen, die aktiv cachen, bevorzugen würde.

20161123-cup-1010918_640

DSM092 – die Kranken

Es war mal wieder Zeit und die haben wir uns genommen, so rund 2 3/4 Stunden sind es geworden 8-)

Events

empfohlene Caches

Statistik vom benebelten

20161119-statistik

Mono Download
Stereo Download

Download Varianten

GIFF – Gewinner meines Herzens 8-)

Ich hatte ja bereits über unseren Besuch eines sehr schönen GIFF-Events berichtet. Und sicherlich haben alle Filme ihre Berechtigung und ihre Fans. Ok, bisher habe ich noch keinen Fan vom „Klatsch-Bumm“-Film getroffen, aber sicher wird auch der einen Fan finden ;-)

Mir persönlich lag aber der türkische Beitrag am Herzen weil ich ihn nicht nur sehr gut gemacht fand sondern auch weil er eine durchaus ernste Botschaft mit sich bringt. Für meinen Geschmack ist das leider etwas in den restlichen GIFF-Filmen untergegangen die ansonsten fast alle auf Humor gesetzt haben und eher „leichte“ Botschaften brachten.

Also gleich mal versucht einen Link zu dem Film zu bekommen und das war gar nicht so einfach da Groundspeak wohl nicht so begeistert davon ist wenn die Filme „einfach so“ zu Verfügung stehen. Irgendwann kam der entscheidende Tipp von Tintenklexx über Twitter, schreib doch einfach mal den Autor an. Hätte man auch selber drauf kommen können 8-) Aber wer weiß ob die Deutsch sprechen und mein Englisch, na ja…

Und da fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren, vor fast genau 2 Jahren waren wir ja selber in Istanbul auf einem Event und hatten zwei tolle türkische Cacher kennengelernt. Und einer davon sprach auch noch perfekt Deutsch. Also fix den haoral angemailt, genauso fix Antwort und Hilfe bekommen und hier ist er

20161108-love-903163_640

P.S.: da hat es sich jetzt etwas überschnitten. Kaum den Beitrag abgeschickt, mitbekommen dass die nun auch offizieller Gewinner sind, Gratulation von hier! Allerdings deckt sich das nicht gerade mit dem was ich von verschiedensten GIFF-Events so hörte. Ist mir aber Wurst, ich finde es gut 8-)

GIFF-Event – meine Wahl

Nun war ich also auch auf einem GIFF-Event (GC6QYWB)und habe endlich alle Filme gesehen. Neben viel Klamauk und einem Film den ich nicht mal im Ansatz verstanden habe, obwohl er doch in meinem Land enstand, gab es für mich klare Sieger. Und bitte GENAU lesen, „für mich“! D.h. kein Anspruch auf Allgemeingültigkeit sondern schlicht persönlicher Geschmack.

Ich meine es war der Film aus Neuseeland wo der arme Geocacher zum FTF durchstartet, Wasser bezwingt, einen Angler um Hilfe bittet um dann feststellen zu müssen dass der FTF bereits vergeben ist. Dieser Film hatte für mich diverse Vorteile gegenüber den weiteren Teilnehmern. Nicht so viel Gebabbel, kurze Laufzeit, viel spitzbübigen Humor und auf das Kernthema fokussiert, daher mein absoluter Favorit. Sahen auch auf dem von mir besuchten Event viele so.

Für mich aber so eine Art Gewinner meines Herzens war der türkische Beitrag der beschreibt wie ein Mädel durch das Hobby Geocaching aus ihrer Depression heraus kommt. Liebevoll und warmherzig erzählt, wunderschön bebildert und vor allem für meinen Geschmack der einzige Film der eine wirklich Botschaft transportiert. Klar kann man darüber diskutieren ob das wirklich so sein kann, aber selbst wenn Depressionen sicherlich nicht so einfach zu beheben sind kann ich mir durchaus vorstellen das Geocachen da lindern helfen kann. Aber wie gesagt, für mich halt der einzige Film mit einer echten Botschaft. Leider hatte ich das Gefühl der Film geht im sonstigen GIFF-Genre etwas unter da er mitten zwischen den anderen Filmen lief und alle Zuschauer einfach eine andere Erwartungshaltung hatten. Auch halte ich ihn grundsätzlich zwischen den „leichten“ Filmen für GIFF falsch platziert. Sollte jemand mal einen öffentlich zugänglichen Link zu dem Film bekommen bitte an mich, den würde ich gern noch mal einzeln verlinken. Mich hat er zumindest beeindruckt.

Ach ja, nicht falsch verstehen, das bedeutet ja nicht dass die anderen Filme schlecht gewesen sind, sie sind nur eine andere Kategorie und sogar passender zum Schema GIFF.

20161030-film-1668918_640

Ein sehr besonderes Event

Mittlerweile finde ich ja eher Events spannend die irgendwie anders sind da ich eh nicht so der Event-Gänger bin. Nichts gegen „normale“ Events, aber irgendwann sind die Gespräche ja doch immer wieder ähnlich und eine gewisse Abnutzung oder Ermüdung stellt sich bei mir ein.

So geht es heute z.B. auf das GIFF-Event GC6QYWB weil es eine familiäre Größe hat und ich so mal alle GIFF-Filme in Ruhe mit der unsichtbaren Heike schauen kann, das finde ich schon spannend. Und nun hat sich noch ein weiteres Event ergeben das ich hier noch mal erwähnen möchte, vielleicht hat der eine oder andere ja noch nichts davon gehört.

Es geht um das 4. Brockenfrühstück, ein mittlerweile ja schon kultiges Event das eben auch etwas Besonderes ist! Da geht es am 17.12. um 06.00 Uhr den Brocken hoch um dann dort gemeinsam den Sonnenaufgang zu erleben. Die letzten Jahre hat es aus den verschiedensten Gründen nicht geklappt. Auch dieses Jahr sprach so einiges dagegen, aber jetzt reichte es uns und die unsichtbare Heike erteilte Auftrag unverzüglich Zimmer zu buchen und sich anzumelden 8-)

Wer also mal wirklich was Besonderes geboten haben möchte und sich allein nicht aufraffen kann oder dem es allein zu anstrengend ist oder was auch immer, auf, auf, jetzt gibt es wieder mal die Möglichkeit ;-)

P.S.: wir starten übrigens von Schierke aus und nehmen dort die „leichte“ Strecke, also nicht querfeldein.

20161105-brocken

Herbstzeit, Zahlenzeit, zumindest bei uns 8-)

Wie vor fast genau einem Jahr auch in diesem Herbst mal wieder die liebe Statistik. Wir waren ja schon immer für Profilierungsgehabe Schwanzvergleich Angeberei Offenheit!

Downloads – seit Folge 63 extern gehostet und dort gibt es eine Statistik außerhalb unseres Einflusses.

Kleiner Gesamtüberblick

20161102-statistik-1

Beiträge

20161102-statistik-2

Links die geklickt wurden

20161102-statistik-3

von wo kamen die Besucher

20161102-statistik-4

bzw. über welchen Suchbegriff

20161102-statistik-5

iTunes Bewertungen sind immerhin von 38 auf 44 gestiegen seit der letzten Prahlerei Aufstellung.